Startseite / AktuellStartseite / Aktuell
 Häufige Fragen/ProblemeHäufige Fragen/Probleme
 Neue Frage, Info, ...Neue Frage, Info, ...
 Neueste DokumenteNeueste Dokumente
 BenutzungshilfeBenutzungshilfe
 NutzungsregelnNutzungsregeln
 Über dieses ProjektÜber dieses Projekt
 BeratungsangeboteBeratungsangebote
 ExtrasExtras
 ImpressumImpressum
 Suchen ...
Nahrung & Kleidung
Wohnung & Haus
Gesundheit, Sicherh.
€, Beruf, Ausbildung
Erholung & Freizeit
Familie, Bekannte
Recht & Gesellschaft
Kaufen & Verkaufen
Reise, Kommunikat.
Service & Infos
Firmen, Organisat.
Werkzeuge, Hilfsm.
Vorgänge/Verfahren
Geograf. Angaben
 Archivierte bzw. noch nicht generell freigegebene Daten in die Recherche einbeziehen
www.Verbraucherschutz-Forum.de
Die Informations-Drehscheibe von Verbrauchern - für Verbraucher
NEU: Einschließlich dem (ehemaligen) Mietrechts-Forum (Wohnraummiete)
   Netto und easycash LastschriftNetto und easycash Lastschrift  von: Degucci76 [2017-04-04 14:57]
Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Ich versuche mich kurz zu fassen und schreibe ...
Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Ich versuche mich kurz zu fassen und schreibe daher in Stichpunkten:
- Wareneinkauf €8,12 im Netto, die Kasse hat sich für Lastschrift statt für PIN entschieden. Eigentlich sollte ICH das doch wählen können!?
- 2 Tage später, mangels Deckung, Lastschrift rückgebucht
- einige Tage später, Abbuchungsversuch durch easycash (€16,25)
Rückbuchung mangels Deckung, hätte ich aus Prinzip aber auch rückbuchen lassen.
- wieder einige Tage später, Abbuchungsversuch durch Ingenico (ehemals easycash) ca. 26€
- danach erreichte mich Post von einer Inkassofirma die komischerweise auf der gleichen Adresse ansässig ist wie easycash bzw. Ingenico. Natürlich plus entsprechende Gebühren.
- Mittlerweile bekomme ich Post einer Anwaltskanzlei die nunmehr €125 fordert (für einen Warenwert von €8,12)

Ich hoffe ihr könnt mir nun helfen. Soll ich das weiter aussitzen? Oder muss man sich wirklich mit diesen Abzockern einlassen und das tatsächlich begleichen?
Also nach meinem Rechtsempfinden wurde ich im Supermarkt zur Unterschrift genötigt (lange Schlange, Scham, etc... ). Als Endverbraucher gehe ich doch davon aus das ich das Lastschriftmandat der Firma Netto erteile, und nicht einem Zahlungdienstleister der mal direkt 100% Aufschlag versucht einzuziehen.
Weitere Abbuchungsversuche sind aus meiner Sicht rechtwidrig und die daraus entstandenen Gebühren gegenstandslos!
Wer die Kapelle bestellt, der zahlt auch für die Musik.
Mittlerweile fordert ein Anwalt ca 125€, das sehe ich einfach nicht ein! Schon gar nicht bei einem Warenwert von €8,12!
Bevor ich nun Zeit bei einer Verbraucherzentrale verschwende oder gar mit stolz geschwellter Brust in eine Polizeiwache marschiere, hoffe ich nun hier einige Antworten zu erhalten. Lasse mich auch gerne belehren!
 Gebühren (allgemein)Gebühren (allgemein)
 AdressenhandelAdressenhandel
 Dubiose FirmenDubiose Firmen
 VerbraucherzentraleVerbraucherzentrale
 RücklastschriftRücklastschrift
 InkassoInkasso
Dokumente/Seiten/... die weiterhelfen könnten:
 
   Netto und easycash LastschriftNetto und easycash Lastschrift  von: basti [2017-04-21 10:40]
Die Auswahl, ob der Laden eine Zahlung via PIN, via ELV oder gemäß der CVM-Liste der Karte ...
Lese-Empfehlung: WandlungWandlung
Wenn Sie eine professionelle Verbraucherberatung haben möchten, können Sie sich z.B. an eine Verbraucherzentrale (www.Verbraucherzentrale.info) wenden.
Journalisten, Anwälte, polizeiliche Ermittler, usw. sowie Nutzer mit Anregungen/Fragen zu Technik und Administration dieses Forums können  hier Kontakt aufnehmen und eine Nachricht schicken oder per Telefon (06074) 4 9 2 8 0 5 eine Nachricht hinterlassen und werden in begründeten Fällen zurückgerufen. Auf diesem Wege ist jedoch leider KEINE BERATUNG zu Verbraucherfragen möglich.

WICHTIG: Die "Antworten" und Informationen auf dieser Internetseite stammen zum weit überwiegenden Teil von Verbrauchern und Nutzern dieser Seiten, die über keine formale juristische Ausbildung verfügen, aber dennoch sicherlich ihre Texte nach bestem Wissen und Gewissen erstellen. Vom Betreiber des Forums wird ausschließlich die "Technik und Administration" zur Kommunikation zwischen den Nutzern dieser Seiten bereit gestellt.

Für die Inhalte sämtlicher einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Eine Haftung des Betreibers für die Inhalte ist ausgeschlossen.