Startseite / AktuellStartseite / Aktuell
 Häufige Fragen/ProblemeHäufige Fragen/Probleme
 Neue Frage, Info, ...Neue Frage, Info, ...
 Neueste DokumenteNeueste Dokumente
 BenutzungshilfeBenutzungshilfe
 NutzungsregelnNutzungsregeln
 Über dieses ProjektÜber dieses Projekt
 BeratungsangeboteBeratungsangebote
 ExtrasExtras
 ImpressumImpressum
 Suchen ...
Nahrung & Kleidung
Wohnung & Haus
Gesundheit, Sicherh.
€, Beruf, Ausbildung
Erholung & Freizeit
Familie, Bekannte
Recht & Gesellschaft
Kaufen & Verkaufen
Reise, Kommunikat.
Service & Infos
Firmen, Organisat.
Werkzeuge, Hilfsm.
Vorgänge/Verfahren
Geograf. Angaben
 Archivierte bzw. noch nicht generell freigegebene Daten in die Recherche einbeziehen
www.Verbraucherschutz-Forum.de
Die Informations-Drehscheibe von Verbrauchern - für Verbraucher
NEU: Einschließlich dem (ehemaligen) Mietrechts-Forum (Wohnraummiete)
   Verschimmelte Trink-PäckchenVerschimmelte Trink-Päckchen  von:  nicht zufrieden jens [2003-05-05 17:54]
Multi-Vitamin 12-Frucht
 
   Verschimmelte Trink-PäckchenVerschimmelte Trink-Päckchen  von:  unzufrieden Joachim Geburtig [2003-05-05 19:31]
im Krankenhaus
   Verschimmelte Trink-PäckchenVerschimmelte Trink-Päckchen  von: NiDi [2003-05-07 16:39]
... kann mehrer Ursachen haben
Hi Jens!

War die Packung, die "geöffnet" wurde, tatsächlich noch geschlossen oder wurde bereits Saft entnommen und die Packung dann noch weiter geöffnet, um rein zu sehen?

Ich hab ne Weile in der Lebensmittelüberwachung gearbeitet und weiß, wie schnell angebrochene Lebensmittel grad bei Zimmertemperaturen schlecht werden.

War die Packung geöffnet, es wurde Saft abgegossen und die Packung stand dann bei Zimmertemperatur etwa 1/2 Tag, reicht dies zur Schimmelbildung völlig aus. Schimmelpilzsporen sind Bestandteil der Luft. Bereits am nächsten Tag ist der Schimmel als Trübung bei klaren Säften sichtbar. Bei anderen Säften wie O- oder Multiviaminsaft tritt dann etwas später die Bildung von Schimmelpilzplaques auf, die in der Flüssigkeit schwimmen oder auf der Oberfläche.

Wurde aus der Packung mit einem Strohhalm getrunken, der Rest blieb wie oben beschrieben stehen, kommt es ebenfalls zur Bildung von Scimmelpilzbefall. Die menschliche Mundhöhle beherbergt nämlich auch Schimmelpilze, ohne daß die betreffende Person krank ist.

Handelt es sich bei der betreffenden Packung aber noch um eine völlig intakte Packung, die vergleichsweise zu der schon geleerten Packung geöffnet wurde, müßten beide Chargen übereinstimmen. D.h., es muß neben dem Haltbarkeitsdatum auch das Produktionsdatum übereinstimmen. Ist das so und sind in der ungeöffneten Packung bereits Pilze gewesen, liegt ein Mangel seitens des Herstellers vor. Nun läßt das Haltbarkeitsdatum von 2004 vermuten, daß es sich um einen wärmebehandelten und somit weitgehend keimfreien Saft handelt. Es kann aber zu Problemen im Produktionsprozeß gekommen sein, die den Saft noch vor Ablauf des Minsethaltbarkeitsdatums verderben lassen. Soforn der Saft laut Packungsangabe unangebrochen ungekühlt gelagert werden kann, kann das Krankenhaus wenig falsch gemacht haben. Anders wär es bei einem frisch gepreßten Saft, der külh zu lagern wäre. Da darf z.B. die Kühlkette nicht unterbrochen werden.

Wende Dich am besten an die örtliche Lebensmittelüberwachung. Dort laufen solche Verbraucherbeschwerden auf. Sollte noch eine Packung gleicher Charge vorhanden sein, die dort abgeben. Die Beschwerde kann dann an das zuständiger Lebensmittelüberwachungsamt weiter geleitet werden. Erst dort wird die noch geschlossene Packung geöffnet, sensorisch und bakteriologisch untersucht.

Ich hoffe, daß war nicht zu ausführlich. Viel Erfolg und Gute Bessung Deiner Mutter!

Gruß
NiDi

 Gift, giftigGift, giftig
 Gesundheits-GefahrenGesundheits-Gefahren
 ProdukthaftungProdukthaftung
 Säfte, SaftSäfte, Saft
 MangelMangel
 GetränkeGetränke
 LebensmittelLebensmittel
 BeschwerdeBeschwerde
 Nahrung & KleidungNahrung & Kleidung
Dokumente/Seiten/... die weiterhelfen könnten:
    Verschimmelte Trink-PäckchenVerschimmelte Trink-Päckchen 
    FitnesscenterFitnesscenter 
    Infobereich zu: Gefährliche Produkte und Warnungen davor; Rückrufe, ...Infobereich zu: Gefährliche Produkte und Warnungen davor; Rückrufe, ... 
   Verschimmelte Trink-PäckchenVerschimmelte Trink-Päckchen  von: michiko [2013-11-19 02:27]
natürlich sind sie verantwortlich, heutzutage das wurde nicht gehen...
 
   Verschimmelte Trink-PäckchenVerschimmelte Trink-Päckchen  von: Peter Pan [2013-11-20 17:08]
Klappt der Übersetzungscomputer nicht so richtig, wie er soll?
   Verschimmelte Trink-PäckchenVerschimmelte Trink-Päckchen  von: avdaga [2017-01-01 19:06]
Würde direkt alles zurück geben
Lese-Empfehlung: Achtung vor dem WeinkurhausAchtung vor dem Weinkurhaus
Wenn Sie eine professionelle Verbraucherberatung haben möchten, können Sie sich z.B. an eine Verbraucherzentrale (www.Verbraucherzentrale.info) wenden.
Journalisten, Anwälte, polizeiliche Ermittler, usw. sowie Nutzer mit Anregungen/Fragen zu Technik und Administration dieses Forums können  hier Kontakt aufnehmen und eine Nachricht schicken oder per Telefon (06074) 4 9 2 8 0 5 eine Nachricht hinterlassen und werden in begründeten Fällen zurückgerufen. Auf diesem Wege ist jedoch leider KEINE BERATUNG zu Verbraucherfragen möglich.

WICHTIG: Die "Antworten" und Informationen auf dieser Internetseite stammen zum weit überwiegenden Teil von Verbrauchern und Nutzern dieser Seiten, die über keine formale juristische Ausbildung verfügen, aber dennoch sicherlich ihre Texte nach bestem Wissen und Gewissen erstellen. Vom Betreiber des Forums wird ausschließlich die "Technik und Administration" zur Kommunikation zwischen den Nutzern dieser Seiten bereit gestellt.

Für die Inhalte sämtlicher einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Eine Haftung des Betreibers für die Inhalte ist ausgeschlossen.